IV-Revisionen


Die 6. IV-Revision kommt - sicher! Deshalb ist es uns ein Anliegen, Ihnen schon heute den im Bundeshaus zur Diskussion stehende Text, zur Verfügung zu stellen.

Bis Ende Jahr wird dieser im Bundeshaus von den Nationalräten und Ständeräten diskutiert, vielleicht teilweise geändert und schlussendlich angenommen oder verworfen.
Ziel: Bis Ende 2009 soll eine Botschaft vorliegen, die ab 2012 in Kraft treten kann, sofern kein Referendum ergriffen wird.

Die 5. IV-Revision hat schon ihre Folgen gezeigt: 40% Neurenten wurden eingespart. Das ist eine enorme Ersparnis auf Seiten der IV. Wie weit es eine Verlagerung in die Fürsorge ist, ist uns nicht bekannt. Es sind uns jedoch einige Personen bekannt, die davon betroffen sind. Eine Untersuchung, was mit den 40% abgewiesenen Neurentnern geschehen ist, wäre absolut notwendig.

Die IV ist eine Institution, die wie alle anderen Firmen gut wirtschaften muss. Darf aber auf Kosten der Schwächsten unserer Gesellschaft eine Firma saniert werden und werden, da uns die Messgeräte und/oder Forschung für gewisse Krankheiten fehlen, mit der Zeit nur noch körperlich Behinderte von der IV getragen werden? Heute sind es die psychosomatischen Krankheiten, die ausgegliedert werden, morgen werden es die psychischen Krankheiten sein.

Bitte beachten Sie auch unseren Beitrag zu den Folgen der 4. und 5. IV-Revision

PDF-Downloads
6. IV-Revision
5. IV-Revision
IV-Beträge und Renten ab dem 1.1.2010

Links
Abstimmung Zusatzfinanzierung vom 27.09.2009
Grundlage der IV-Versicherung
Projekte der IV
Forschung betreffend IV